MMXIV – 2014

Letztes Jahr habe ich ja schon einen Jahresrückblick gemacht. Es ist also Zeit das Jahr 2014 einmal runterzubrechen, was mir irgendwie sehr schwer fällt. Das liegt zum einen daran, dass dieses Jahr einfach so unglaublich voll war, dass ich überhaupt nicht weiss, was nun erwähnenswert war und was nicht. Zum anderen bin ich mit 2014 irgendwie nicht zufrieden gewesen, obwohl es eigentlich objektiv betrachtet gut lief. Ich habe viele Dinge nicht erledigen können und vieles nicht umzusetzen geschafft. Um ehrlich zu sein, frustriert mich das durchaus und gibt 2014 irgendwie einen bitteren Beigeschmack.

1Password

Das Programm 1Password kann zur Zeit vergünstigt erworben werden. Wieso komme ich jetzt plötzlich darauf auf so eine Software hinzuweisen? Natürlich wegen dem Heartbleed-Bug. Bisher ist zwar keine der Websites, wo ich Passwörter gespeichert habe betroffen, jedoch bin ich mir nicht ganz sicher, ob man einem Unternehmen bei der Aussage, ob die Kunden betroffen sind vertrauen kann/sollte.

Jedenfalls war es meiner Meinung nach an der Zeit die Passwörter zu ändern. Lästige Sache – zumindest, wenn man sich alles merken muss. Ich habe mir es jetzt auch einmal besorgt und muss nach einigen Tagen Nutzung sagen: top! Bis auf einige kleine Fehler bei der Synchronisierung (nichts schlimmes, ließ sich schnell beheben – In diesem Zusammenhang bin ich mir auch nicht sicher ob es vllt. an der Sync-Methode lag) kann ich der Software so einiges abgewinnen.

Wie ich rausfinden durfte ist auch der Kundenservice von AgileBits echt empfehlenswert. Ich hatte leider in so fern pech, dass ich 1Password (für Mac und iOS) einen Tag vor der Rabattaktion erworben habe. Da 1Password auch seinen Preis hat, war der entgangene Rabatt schon erwähnenswert. Nach kurzer E-mail Korrespondenz war man jedoch sofort bereit mir diesen Rabatt nachträglich zu erstatteten. Wenn man einmal betrachtet, dass dies in einem enormen Tempo vonstatten ging, bin ich bisher restlos begeistert.